Seifensieden Kurse

:: Seifensieden für Fortgeschrittene

Dauer:    Kursreihe mit 4 Abenden zu je 3 Stunden, einzeln buchbar

Kosten pro Abend: € 50,-- (inkl. Verbrauchsmaterial und Rezepten)
Buchung aller 4 Teile: - 20 % (€ 147,--)(inkl. Verbrauchsmaterial und Rezepten)
Teilnehmer: max. 10 Personen

Programm 2014 hier als PDF herunterladen

An diesen Abenden werden wir uns mit bestimmten Themen des Seifensiedens befassen. Worauf muss ich achten bei der Herstellung von Milch– und Salzseifen? Wie stelle ich besonders milde Duschbutter oder besonders schäumende Rasierseife her?

Inhalt der Kurse:

  ::  Austausch - gerne könnt Ihr Seifen mitbringen, über die wir uns eingangs unterhalten können!
  ::  Troubleshooting - gibts Probleme daheim beim Seifensieden?
  ::  Theoretische Besprechung des aktuellen Themas
  ::  Praxis - wir stellen Seife nach aktuellem Thema her
  ::  kurze Nachbesprechung

  ::  für Besucher aller 4 Teile gibt es auch eine Sammelmappe für die Unterlagen!


:: Teil 1: "Milch- und Salzseifen"

Wie gelingen schöne Milch- und Salzseifen? Worauf muss ich achten? Salzseifen können extrem hart werden und Milchseifen braun sowie geruchlich unbefriedigend. Wie wir mit diesen "Problemen" umgehen werden wir in diesem Kurs erfahren.





:: Teil 2: "Duschbutter und Rasierseife"

Rasierseife braucht cremigen, stabilen Schaum. Welche Zutaten helfen uns hier? Duschbutter ist eine besonders milde, stark rückfettende und trotzdem schäumende sowie zart reinigende Seife. Es wird hierfür eine fertige Seife eingeschmolzen und dann mit Sheabutter und Kakaobutter verfeinert.





:: Teil 3: "Glycerinseifen"

Die transparenten Glycerinseifen sind etwas aufwändig herzustellen - aber hübsch anzusehen! Wir benötigen hier Alkohol und Glycerin, womit die fertige Rohseife aufgelöst wird und somit in weiterer Folge transparent wird.








:: Teil 4: "Schmierseife"

Echte Schmierseife für das Bad oder zum Putzen soll schön weich sein. Dafür benötigen wir Kaliumhydroxid anstatt Natriumhydroxid.






Die Teilnehmer bringen mit:

- kleine Kunststoffbehälter (wie z.B. von Hüttenkäse, Gervais, Streichkäse, kleine runde Tupperdoserl)
- ein Handtuch oder eine kleine Decke (zum Einwickeln der Seifen)
- eine Schutzbrille
- Gummihandschuhe
- Kleidungsschutz bzw. alte Kleidung

... und nehmen mit nach Hause:

- Unterlagen
- Rezepte
- und Proben der Seifen, die hergestellt werden

Seifensieden erfordert ein grosses Maß an Vorsicht. Natriumhydroxid (Ätznatron, Laugenstein)und Kaliumhydroxid sind stark ÄTZEND und nur unter Sicherheitsmassnahmen zu verarbeiten. Schutzkleidung ist unerlässlich. Kinder können an den Kursen nicht teilnehmen.

Termine für aktuelle Kurse finden sie hier .